Benutzerbewertung: / 4
SchwachPerfekt 

09.10.2016 12:30 Uhr SG Elmenhorst II / Jersbek - SVP III - 4:1

8. Spieltag - Kaltschnäuziger Gegner bei kaltem Wetter

Heute erwartet Reinfeld der Gegner, der im letzten Jahr für das Pokalaus gesorgt hat. Gerne möchten die Preußen sich jetzt dafür revangieren. Der Herbst hat mittlerweile volle Einzug genommen und sorgt für ungemütliche Spielumstände.

Von Anfang an treibt der Gastgeber den Ball zielgerichtet durch seine eigenen Reihen. Dabei wird versucht über den schnelle Schnittstellenpass frei zum Tor zu kommen. Dies führt zu gefährlichen Situationen. Nach einem solchen Spielzug gelangt Elemenhorst die frühe Führung. Auch danach reißen die Offensivbemühungen nicht ab. Reinfeld benötigt etwas, um sich dem zu entziehen und kommt langsam ins Spiel. In der 21. Spielminute gelingt Reinfeld der Ausgleich durch Lukas Herzog, der nach einem Einwurf den Ball zu Leif Andresen spielt und im Strafraum wieder erhält. Leider fällt ziemlich im Anschluss, in der 24. Minute, die erneute Führung für die SG. Der erste Schuss kann zwar abgewehrt werden, doch im Nachschuss findet sich das Leder im Tor wieder. Reinfeld konnte sich noch gar nicht von diesem Rückschlag erholen, da wiederholt sich der Treffer vom 2:1 und es steht in der 26. Minute 3:1. Danach steht Reinfeld sicherer, allerdings nimmt Elemenhorst auch das Tempo raus. Es bleibt beim 3:1 und es geht in die Pause.

Reinfeld hat den Anfang des Spiels total verschlafen, die Räume waren viel zu groß und man hat sich vom Tempo der Hausherren beeindrucken lassen. So geht der Pausenstand auch in Ordnung. Zum Ende der Halbzeit besserte sich das Spiel der Gäste und daran gilt es nun für Durchgang zwei anzuknüpfen. 

Halbzeit zwei beginnt Ausgeglichen, beide Teams kamen zum gegnerischen Tor. In der 56. Minute kann nach einer Flanke der Ball von den Preußen nicht ordentlich geklärt werden und dieser landet bei einem Elmenhorster vor dem Strafraum. Dieser kann ein, zwei Verteidiger stehen lassen und im Dribbling am Torwart vorbei zum Tor kommen. Dieses Tor markiert den Endstand. Reinfeld hat zwar noch Chancen, den Anschlusstreffer zu erzielen, aber das Glück spielt heute nicht mit.

So verliert Reinfeld auf Grund der ersten Halbzeit so deutlich. Der Gegner hat allerdings auch einiges an Können gezeigt und steht nicht unverdient auf dem 2. Tabellenplatz. 


Aufstellung: Florian - Kim J. , Lars,  Nico, Michael - Arne(85. Marco), Leif - Andrej, (38. Steve),  Marcel (45. Daniel K.) - Lukas (85. Erik), Marco (45. Tobias)

Unser Torschütze :
  •  1:1   Lukas Herzog     (Leif Andresen)     21'
     
Weiter gehts! Wir bedanken uns trotzdem mit einem dreifach kräftigen:
Hipp, hipp, Hurra!
Hipp, hipp, Hurra!
Hipp, hipp, Hurra!

Schuss, Tor!

Aktualisiert (Mittwoch, den 02. November 2016 um 07:29 Uhr)